Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Thema: „Wo BDS draufsteht, ist Antisemitismus drin“.

26. November / 19:00 - 21:00

frei

Deutsch-Israelische Gesellschaft e.V.
Arbeitsgemeinschaft Nürnberg-Mittelfranken

EINLADUNG
VORTRAG UND DISKUSSION
UWE BECKER, BÜRGERMEISTER VON FRANKFURT AM MAIN, PRÄSIDENT DER DIG

 

Obst aus Israel

Wo BDS draufsteht, ist
Antisemitismus drin

BDS ist die internationale Boycott-Bewegung gegen Israel. Warum BDS
antisemitisch ist, erklärt Uwe Becker in seinem Vortrag.

 

Caritas-Pirckheimer-Haus Nürnberg
Königstraße 64, 90402 Nürnberg
Dienstag, 26.11.2019, 19 Uhr

 

Uwe Becker

 

Uwe Becker, 50, ist Präsident der DIG. Als Bürgermeister und Kämmerer der Stadt Frankfurt am Main sowie als Beauftragter der hessischen Staatsregierung für jüdisches Leben und den Kampf gegen Antisemitismus ist er einer der aktiven Unterstützer auch der deutsch-israelischen Freundschaft.

BDS ist eine international agierende Organisation, die über Boycott, Desinvestment (Abzug von Investitionen), Sanktionen den Staat Israel angreift und abschaffen will. Der Deutsche Bundestag beschloss im Mai 2019, keine Förderung von BDS durch den Bund zuzulassen. Diese Entscheidung ist angegriffen worden – unter anderem mit der Behauptung, dass BDS doch gar nicht antisemitisch sei. Kann man das sagen?

Ist BDS nun antisemitisch oder nicht? Uwe Becker gibt Antwort.

Details

Datum:
26. November
Zeit:
19:00 - 21:00
Eintritt:
frei
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Deutsch-Israelische Gesellschaft e.V. Mittelfranken
AK Suchet der Stadt Bestes

Veranstaltungsort

90402 Nürnberg, Königstr. 64
Königstrasse 64
Nürnberg, Bayern 90402 Deutschland
+ Google Karte